Banksparpläne

Ein Riester Banksparplan für die Altersvorsorge ist vor allem für ältere Sparer, die flexibel bleiben wollen und steigende Zinsen erwarten ideal.

Es gibt mittlerweile zahlreiche Finanzprodukte die riesterfähig sind, eines davon ist der Riester Banksparplan. Ein Riester Banksparplan für die Altersvorsorge ist für jüngere und ältere Sparer geeignet, wenn sie ein paar Details beachten. Für ältere Sparer, die über 50 Jahre alt sind und steigende Zinsen erwarten, sollten sich für einen Banksparplan mit Anbindung an die Umlaufrendite entscheiden. Für alle jüngeren Sparer, die auf längere Zeit sparen möchten, sind die Sparpläne mit Boni sowie Zinstreppen am Ertragsreichsten.

 

Für zukünftige Bauherren ist ein Riester Banksparplan ebenfalls geeignet. Das Riester Konto, kann für die Finanzierung des Eigenheims in Anspruch genommen werden. Der Nachteil dabei ist, dass das Geld wieder zurückbezahlt werden muss um die Zulagen nicht zu verlieren.

Wie bei jedem anderen Riester Vertrag auch, beträgt die staatliche Förderung pro Jahr und Person 154 Euro. Ehepartner, die über kein eigenes Einkommen verfügen, können mit einem eigenen Riester Vertrag die Zulagen erhalten, wenn der andere Partner einen Riester Vertrag hat. Für jedes, dem Haushalt angehörende Kind, für dass die Eltern Kindergeld erhalten, bezahlt der Staat noch einmal 185 Euro im Jahr. Für ab 2008 geborenen Kinder erhöht sich die Kinderzulage auf 300 Euro. Die Zulagen mit eingerechnet liegt die Höchstbeitragsgrenze bei 2100 Euro. Um die Zulage zu erhalten, muss die Bescheinigung über die Beitragszahlung, der Steuererklärung beigefügt werden.

Ein Riester Banksparplan für die Altersvorsorge ist nicht bei allen Banken erhältlich, was sich aber wohl noch ändern wird, denn diese Anlageform ist gerade für ältere Sparer, die flexibel bleiben wollen ideal. Da sich die Ertragschancen stark unterscheiden, sollten verschiedene Angebote verglichen werden.